Die bekannteste Version des Evergreens „Somewhere Over The Rainbow“ aus dem Film „Der Zauberer von Oz“ stammt aus Hawaii. Der Sänger Israel Kamakawiwo‘ole veröffentlichte den Song 1993 auf seinem Album „Facing Future“ mit schlichter Ukulele-Begleitung. Es solte elf Jahre dauern, bis 2004, da wurde seine Aufnahme zum Welthit. Der 1997 verstorbene Kamakawiwo‘ole erlebte dies nicht mehr.

Auch Superstar-DJ Robin Schulz ist Fan dieser Version. „Ich kann mich noch an den Tag erinnern, als ich den Song zum ersten Mal gehört habe“, lässt der Hit-Producer verlauten. „Ich war irgendwo im Ausland auf dem Weg zu einem Gig und direkt derbe begeistert. Ich liebe einfach den gesamten Vibe, es hat etwas sehr Gefühlvolles.“

Als Robin unlängst anfing, über die erste Veröffentlichung nach seinem aktuellen Album „IIII“ nachzudenken, dachte er sich: es ist an der Zeit, sich dem Song zu widmen. Seinen DJ-Kollegen Alle Farben holte er gleich mit an Bord. „Ich freue mich über die Möglichkeit, diesem Klassiker unsere persönliche Note zu verleihen.“